Neutrainer Hannes Geieregger

Wichtiger Erfolg über Gurten

Nach den letzten 2 Rückschlägen gegen St. Roman und den FC Munderfing wurde Trainer Josef Daxecker vom USV freigestellt. Die Mannschaft wird nun den Saisonendspurt unter der Leitung von Hannes Geieregger fungieren. Der Neo-Coach veränderte die Startelf auf 2 Positionen. Andreas Dürager und Lorenz Webersberger rückten für Stefan Schwaiger und Richard Schmidsberger ins Team.

 

USV mit verdienter Halbzeitführung

 

Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn etwas ab. Der USV fand anschließend mit jeder Minute besser ins Spiel und belohnte sich nach 10 Minuten schließlich mit dem Führungstreffer. Andreas Dürager setzt Verteidiger Samuel Reiter stark unter Druck, erzwingt den Ballgewinn und beweist anschließend viel Übersicht mit einer präzisen Flanke zu Gergö Nagy der im Strafraum aus wenigen Metern mit den Kopf zur Führung trifft. Der USV jetzt sehr präsent und die deutliche bessere Mannschaft. Einige Minuten später mit einem weiteren gefährlichen Angriff. Andreas Dürager wird auf der linken Seite von Nico Aberer klasse in Szene gesetzt, scheitert aber mit seinem Schussversuch an der rechten Torstange. Trainer Hannes Geieregger stellte die Mannschaft taktisch sehr gut ein, sodass die Gäste - teilweise mit Spielern aus der Regionalligamannschaft nur sehr schwer ins Spiel fanden. Kurz vor der Halbzeit verzeichneten die Gäste dennoch die erste Torchance. Nach einer schönen Kombination konnte unser Torhüter Daniel Eidenhammer den Schuss von Jürgen Zweimüller mit einem tollen Reflex parieren. Somit ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

 

Nagy bringt USV auf Siegerstraße – Gurten mit starker Schlussoffensive  

 

Gleiches Bild in Halbzeit zwei. Beide Mannschaften tasteten sich wieder etwas ab und der USV erzielt abermals einen frühen Treffer. Nach etwas mehr als 50 Minuten flankt der bärenstarke Maximilian Schönhofer nach toller Einzelleistung den Ball gefühlvoll in den Strafraum, wo Gergö Nagy zu Fall gebracht wird und der Unparteiische Markus Wimmer auf den Elfmeterpunkt zeigt. Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt ganz souverän ins linke Eck zur wichtigen 2:0 Führung. Der USV verlegte sich nun etwas auf das Konterspiel und hätte in der 70 Minute den Sack zumachen können, jedoch scheitert Maximilian Schönhofer am stark reagierenden Schlussmann der Gäste. In der 75 Spielminute erzielte Gurten den etwas überraschenden Anschlusstreffer. Ein langer Diagonalball von Lucas Niederberger auf Jonas Reitter der sich den Ball perfekt in den Lauf legte und mit einem satten Schuss ins rechte Eck unseren Goalie Daniel Eidenhammer nicht den Hauch einer Chance ließ. In den letzten 10 Minuten schwanden beim USV zunehmend die Kräfte und die Gäste drückten nun vehement auf den Ausgleich. Viele lange Bälle flogen in den Strafraum des USV, doch mit vereinten Kräften, viel Einsatz und etwas Glück konnten diese bange Minuten über die Zeit gebracht werden und der USV feierte einen immens wichtigen Heimerfolg und klettert dadurch auf den Relegationsplatz. Nur mehr ein Punkt trennt den USV nun vom ersten Nichtabstiegsplatz. Am kommenden Samstag folgt nun das nächste „6-Punkte-Spiel“ gegen die Union Rottenbach.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren