USV 27_4_17_304

Derbyniederlage gegen Munderfing

In der 20 Runde der Bezirksliga West empfing der USV die Gäste aus Munderfing zum Derby. Trainer Josef Daxecker musste auf den gelbgesperrten Lorenz Webersebrger verzichten. Richard Schmdisberger rückte dafür in die Startelf. Aufgrund der Niederlage von letzter Woche war man fast zum Siegen gezwungen um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.

 

Ausgeglichene erste Hälfte - Gäste mit Halbzeitführung

 

Beide Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts und sorgten mit vielen und hart geführten Zweikämpfe für richtige Derbyatmosphäre. Die erste Chance fand der USV nach 10 Spielminuten vor. Nach einem Eckball steigt Christian Webersberger am höchsten und befördert den Ball an die Querlatte. Wenige Minuten später fanden dann auch die Gäste die erste Torchance vor. Ein Abstoß von Daniel Eidenhammer misslingt und serviert Thomas Gierbl Breitenthaler den Ball, doch unser Goalie bügelt seinen Fehler mit einem klasse Reflex wieder aus und somit bleibt es beim 0:0. In der 30 Minute gehen die Gäste in Führung. Nach einem weiten Einwurf kann der Ball nicht entscheidend geklärt werden und landet bei Stefan Weber der nach einer schnellen Drehung abschließt und mit seinem platzierten Schuss unter die Latte trifft. Kurz vor der Halbzeitpause dann nochmal Aufregung im Strafraum der Gäste. Nach einem vermeintlichen Rückpass zu Torhüter Sead Isanovic entscheidet der Unparteiische Christian Diana auf indirekten Freistoß. Aus 5m hält dann Thomas Stöllberger drauf scheitert aber am Torhüter der den Ball noch über die Latte dreht. Somit geht es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause.

 

Nagy mit dem Ausgleich – Huber entscheidet Derby für Munderfing

 

Der USV fand etwas schleppend in die zweite Spielhälfte, was beinahe bestraft wurde. Zuerst scheiterte Michael Bauböck völlig freistehend vor dem Tor und wenig später lief Mario Huber ganz alleine auf das Tor zu und versuchte unseren Schlussmann Daniel Eidenhammer zu überspielen, doch dieser war ganz schnell am Boden und konnte ihm den Ball vom Fuß nehmen und hielt dem USV somit im Spiel. Dies war der Weckruf für den USV der in Spielminute 65 den vielumjubelten Ausgleich erzielte. Nico Aberer wurde auf der linken Seite klasse freigespielt und flankte punktgenau in den Strafraum zu Gergö Nagy der mit seinem Flugkopfball den 1:1 Ausgleich besorgte. Leider konnte man den Aufschwung nicht nutzen und musste nur 5 Minuten später den nächsten Treffer hinnehmen. Ein Angriff über die rechte Seite, Manuel Harner dribbelt in den Strafraum und geht nach einem Zweikampf zu Boden – der Elfmeterpfiff blieb aus aber die Gäste reagierten in Person von Mario Huber am schnellsten und dieser erzielt mit einem Schuss ins kurze Eck das 1:2. Der USV warf nun alles nach vorne und versuchte vergeblich den Ausgleich zu erzielen. Man kam durch Richard Schmidsberger noch zweimal gefährlich bis zur Grundlinie der entscheidende Pass im Strafraum fand jedoch keinen Abnehmer und so musste man sich in einem hart umkämpften Derby schließlich geschlagen geben und rutschte nach dem Sieg von Union Rottenbach wieder auf den direkten Abstiegsplatz.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren